Musik_save_my_soul.
~Start~ ~About me~ ~Abo~ ~Archive~
"What good would wings be if you couldn't feel the wind on your face?"


~Contact~ ~Guestbook~ ~Graphik Guestbook~
Mood:
nachdenklich
verwirrt

Playing right now:
Böhse Onkelz "Wenn Du Wirklich Willst"

Reading right now:
Stephenie Meyer "Biss zum Abendrot"

~Myspace~ ~Hanna~ ~Kath~ ~Ela~ ~Designer~


"If today was perfect there would be no need for tomorrow."

 " Im grunde war Liebe bloß eine Krankheit, die sich verhindern ließ, wenn man den Infektionsherd mied."

 

Aber was geschieht, wenn man sich schon angesteckt hat? Was geschieht, wenn man schon unheilbar krank ist? Kann man dagegen ankämpfen oder kann man lernen damit zu Leben?

Nach außen hin wirkt ein infizierter Mensch auf den ersten Blick wohl gesund. Nur bei näherer Betrachtung lässt sich der Kampf im inneren erahnen.

Aber was wirklich in der infizierten Person vor sich geht, weiß nur sie selbst. Dieses nie enden wollende brennen...Dieser Schmerz...Dieses Gefühl auseinander zu fallen...An der krankheit zu zerbrechen...Den Verstand zu verlieren...

Eine Weile kann man viell so Leben. Aber irgendwann wird diese Krankheit den Kampf gewinnen...Und es wird sehr lange dauern, bis man sein persönliches Heilmittel dafür gefunden hat...Falls man eines findet...

 

7.2.09 15:44


Werbung


 
 

Is anybody listening?
Can you hear me when I call?
Shooting signals in the air,
Cause I need somebody's help.
I can't make it on my own,
So I'm giving up myself
Is anybody listening?
Listening.

I've been stranded here and I'm miles away.
Making signals hoping they save me
I lock myself inside these walls
Cause out there I'm always wrong.
I don't think I'm gonna make it
So while I'm sitting here on the eve of my defeat
I write this letter and hope it saves me

Is anybody listening?
Can you hear me when I call?
Shooting signals in the air
Cause I need somebody's help
I can't make it on my own
So I'm giving up myself
Is anybody listening?
Listening.

I'm stuck in my own head and I'm oceans away
Would anybody notice if I chose to stay?
I'll send an S.O.S. tonight
And wonder if I will survive
How in the hell did I get so far away this time?
So now I'm sitting here
The time of my departure's near
I say a prayer please, someone save me

Is anybody listening?
Can you hear me when I call?
Shooting signals in the air
Cause I need somebody's help
I can't make it on my own
So I'm giving up myself
Is anybody listening?
Listening?

I'm lost here-I can't make it on my own
I don't want to die alone
I'm so scared
Drowning now
Reaching out
Holding onto everything I know
Crying Out
Dying now
Need some help

Is anybody listening?
Can you hear me when I call?
Shooting signals in the air
I need somebody's help
I can't make it on my own
I'm givin' up myself
Is anybody listening?

 
11.2.09 14:43


Es ist Nachts halb 2 und ich fühle mich einfach nur nach schreiben..Viel lieber würde ich mit Hanna reden...Einfach nur reden...Alles mal wieder raus lassen...
Ich meine...Ich sitze halb 2 auf meinem Bett, esse Eis und langweile mich...Ich sollte schlafen...Habe das nach den letzten beiden Wochen nötig...Aber ich kann nicht schlafen...Will auch nicht wirklich...Weil...Jedesmal wenn ich die Augen zu mache, fange ich an zu denken...Viel zu viel zu denken...Noch mehr als tagsüber...Kopfkino...Kann manchmal ganz schön sein, aber momentan ist es einfach nur anstregend und belastend...
Es wäre einfacher, wenn ich einfach sagen könnte, was ich habe, aber das kann ich nicht...Ich fühl mich gerade wie 15...So...Naiv...So lächerlich...Sollte man in meinem Alter dann nicht doch irgendwann anfangen zu sagen, was man auf dem Herzen hat, anstatt alles für sich zu behalten?! Sollte man es nicht versuchen zu klären, anstatt zu hoffen, dass es sich von alleine gibt?! Ich sollte wissen, dass von nichts, nichts kommt...Ich bin fast 21...Irgendwann sollte ich das begreifen...Aber da überwiegt dann doch eben die Angst, vor den Kopf gestoßen zu werden...Verletzt zu werden...Ausgelacht zu werden...Aber irgendwie kann es so nicht weiter gehen...Ich sollte mir dringenst was einfallen lassen...Je mehr ich drüber nachdenke gibt es auch nur zwei Wege für mich...Entweder ich vergesse es einfach und versuche drüber weg zu kommen oder ich sag einfach, was ich auf dem Herzen hab...Aber was ist der richtige?!
 
16.2.09 01:50


Ich muss sagen...Ich habe aus Irland nicht nur viele neue Erfahrungen mitgebracht, sonder auch einiges an guter Musik...Habe ich alles nur Noel zu verdanken :D

ABer nehem wir zm Beispiel mal BellX1...Machen echt klasse Musik die Jungs...Vorher hatte ich noch nie was von ihnen gehört...Nick Cave and the Bad Seeds habe ich jetzt auch einiges auf dem Rechner, auch wenn, wenn mir da nicht alles gefällt...Mein absoluter Favourite ist "The Weeping Song"...Delorentos muss auf jeden Fall auch noch erwähnt werden...Klasse Musik machen die Jungs und sind dazu auch noch ganz nett anzugucken (allerdings kenn ich die nicht durch Noel)...Was noch?! Ach ja...Klar...Neil Young...Wahnsinn, wass der alles zustande bekommt (vorallem der Soundtrack zu "Dead Man"...Meiner Meinung nach ein echtes Meisterwerk mit Johnny Depp...Unkle hab ich durch Noel so mehr oder weniger kennen gelernt (Rabbits in your headlight...Das Video ist echt gut!)...Ich glaube Noel hätte für Interpol getötet...Sind ok, aber nicht so ganz meins...Tracy Chapman hat er einiges gehabt...Hab da allerdings leider nicht die Möglichkeit genutzt das alles mal zu hören...U2 natürlich...Aber die kannte ich vorher schon...Durch ihn bin ich auch erst so richtig auf den Geschmack von Keane gekommen...Kannte sie zwar vorher schon, aber nicht so bewusst...

Da gibt es sicher noch mehr, fällt mir aber gerade nicht ein...Trotzdem: Danke Noel :D

16.2.09 13:28


Neulich Nacht konnte ich nicht schlafen und habe durch das Fernseherprogramm gezappt, bis ich plötzlich Johnny Depp gesehen habe. Versteht mich nicht falsch, aber ich hätte ihn auch an den Lippen gehangen, wenn er einen Vortrag über Auslegware gehalten hätte :D In dem Fall ging es aber um Charlie Chaplin. Der wohl bekannteste Tramp (ich mag dasWort Tramp irgendwie ). Man…Da kamen wieder die Erinnerungen hoch… Wie wir bei den Großeltern unterm Dachgesessen haben und mit voller Begeisterung und fixierten Blick jeden seiner Schritte im Fernsehen verfolgt haben….Wie wir gelacht haben…Er tat mir irgendwie immer Leid…Aber seit Vorgestern weiß ich, dass es ihm gar nicht sooo schlecht ging…Mit 28 Millionär…Ständig neue Frauen…Weltbekannt…Ich frag mich gerade, ob das heute Kinder auch noch mit solcher Begeisterung gucken würden, wie wir damals. Schaltet man jetzt den Fernseher an, sieht man nur irgendwelche komischen Trickfilme, bei dem der Handlungsstrang sehr, sehr tief hängt…Hauptsache bunte Farben, viel Action uns ganz viele tolle special effects... Hihi…Wenn ich gerade so raus in den Garten gucke, fällt mir wieder ein, wie oft ich mit meinen Brüdern draußen gespielt habe. Im Sommer in unserer Burg…Indianer…In gewissen Buden…In unserer alten Scheune (was zum Teil doch schon ganz schön gefährlich war^^)…Auf dem Feldweg hinterm Haus (Zitat Eltern: „Geht nur soweit, dass ihr unser Haus noch sehen könnt…Es kann euch sonst jemand wegfangen&ldquo…Ganz selten in der Russenkaserne…Wir sind in Bäume geklettert…Hatten oft mal blutige Knie...Ich hab mich ab und zu mal (ok…recht oft^^) mit meinem Brüdern geschlagen :D…Nach Regen haben wir unsere Gummistiefel angezogen und sind damit in den Schlammpfützen auf unseren, damals noch nicht gepflasterten Hof, rumgehüpft…Haben mit unseren Tieren gespielt…Mit Puppen…Oh…Und schon früher ist der Öko in mir durch gekommen: Ab und zu haben wir mal Müll gesammelt, auf dem Feldweg hinterm Haus…Wenn wir bei den Großellis im Nachbardorf waren, haben wir en Friedhof erkundet (sie habend direkt daneben gewohnt…Mein Opa war Pfarrer)…Auf unserem „Raketenbaum“ gespielt…Sind öfters mal in die Brennnesseln gefallen…Haben Gottesdienste nachgespielt…Freiwillig beim putzen geholfen *lach* Verstecken gespielt…Wenn wir bei ihnen übernachtet haben sind wir im Sommer immer durch das Gurren der Tauben wach geworden…Ich liebe dieses Geräusch jetzt noch :D Im Winter waren wir ab und zu mal Schlittschuh laufen…Haben Schneemänner gebaut…Schneeballschlachten gemacht…Sind mit den Ski durch den Garten und haben gespielt, wir wären in einem Schneesturm verloren gegangen… Oh…Fußball haben wir oft gespielt…Ich war eine echt gute Torfrau…Wirklich! :D Ok…Ich geb es zu…Wir haben auch viel Müll gemacht…Ganz speziell wenn es um eine bestimme Begegnung mit unseren Nachbarn ging (keine Details^^). Es sind auch öfter mal Glasscheiben in diversen Türen kaputt gegangen…Mein kleiner hat mal meinen (immer noch) Lieblingsteddy ein Auge ausgeschlagen (das ist nicht lustig!!!). Diverse Küchenutensilien sind zu Bruch gegangen… Ich könnte jetzt stundenlang so weiter machen…Man hatten wir eine schöne Kindheit (auch wenn ich öfter mal weglaufen wollte :D …Sind dann eben doch eher autoritär erzogen wurden…Hat aber nicht wirklich geschadet…Glaub ich^^). Ich würde um nichts in der Welt diese Erinnerungen missen wollen...Irgendwie tun mit die Kinder leid, die von ihren Eltern einfach nur vor den Fernseher gesetzt werden, um sie ruhig zu stellen...Die nie im Garten spielen...Die nie auf Bäume klettern...Die gar nicht wissen, wie soetwas geht...Das ist doch nur wahrlich kein Leben als Kind...
(Sry, falls das jetzt ein bissel confused wirkt…Aber das ist gerade alles einfach so aus mir rausgesprudelt :D)
 
 


18.2.09 15:49


The little things, make life worth living...

Ich stand vorhin vorm Kühlschrank, als plötzlich der Kater wie angestochen hinter mir aufs Fensterbrett sprang, um an der Fensterscheibe zu kratzen, zu maunzen und zu schnüffeln (wenn man das bei Katzen so nennen kann...)Bin richtig erschrocken Bin natürlich neugierig geworden und der Ursache seines "Ausbruches" auf den Grung gegangen...
*lach*  Als ich da so aus dem Fenster schaute, guckte mir plötzlich ein paar schwarzer Knopfaugen aus dem Loch im Vogelhaus entgegen, welches direkt vorm Fenster hängt...Die Mäuse nutzen wohl immer die Gunst der Stunde, um Nachts an ein paar Sonnenblumenkerne zu kommen...Denn schon verschwand sie bis auf den Schwanz, welcher wie ein Faden heraus hing, im Vogelhaus, um mit einem Kern im Mund wenig später wieder herrauszukommen und ganz gemütlich die Rosenranke, Richtung Boden,entlang zu trapsen um daraufhin im Dunkel der Nacht zu verschwinden...Der arme Kater...Ist bald durchgedreht, da er ja keine Chance hatte, sie zu bekommen, und sich die Maus wohl dessen bewusst war...

Ich liebe solche Momente...

Menschen sollten öffter mal ihre Scheuklappen ablegen, mit welchen  sie Tag ein, Tag aus durchs Leben stapfen..."Everything is magic...", wie Angels & Airwaves singt...Dazu muss man aber eben erst einmal wissen, wie man diese Magie erkennt...

Es ist Zeitverschendung, sich sein ganzes Leben lang zu ärgern und den vertanen Chancen hinterher zu trauern...Es gibt doch so viele schöne Dinge und Momente im Leben...Mann muss eben nur wissen, wie man diese erkennt, für sich nutzt und  vorallem wie man sie festhält...


 
21.2.09 22:22


"Wie weit gehst du wenn du verliebt bist?" ...

..."Ich würde bis zum Ende der Wüste laufen. Aber nur, wenn ich wüsste, dass er dort auf mich wartet….Aber wer tut das schon?"....

Frau weiß, dass er nicht da sein wird. Sie spürt es. Und trotzdem läuft sie los. Trotzdem will sie alle Strapazen, Schmerzen,alles Leid auf sich nehmen. Denn sie hofft…Sie hofft, dass er da sein wird. Siewünscht es sich doch so sehr…Sie wünscht sich, dass er ihr eine Flasche kaltes,erfrischendes Wasser reichen wird…Dass er sie mit offenen Armen empfängt und ihr sagt „Schön, dass du da bist“. ....
Sie sieht das Offensichtliche nicht. Sie will es nicht sehen. Sie will es nicht wahrhaben. Sie denkt: „Er ist anders als die anderen. Er wird auf michwarten. Ich spüre es. Er wird da sein. Ganz bestimmt.“ ....
Und dann, wenn sie nach einer langen und anstrengenden Reise, die andere Seite der Wüste erreicht hat, die traurige Wahrheit: Er ist nicht da…Er ist nicht da, um ihr kaltes, erfrischendes Wasser zu reichen. Er ist nicht da, um sie mit offenen Armen zu empfangen. Und dabei hatte sie es sich doch so sehr gewünscht. „Sicher kommt er noch…Er wurde aufgehalten…Ganz bestimmt…Er wird kommen…“, denkt sie…Hofft sie…Und doch weiß sie: Er wird niemals kommen…Nie…....
Dennoch wartet sie…....




26.2.09 20:53


Gratis bloggen bei
myblog.de