Musik_save_my_soul.
~Start~ ~About me~ ~Abo~ ~Archive~
"What good would wings be if you couldn't feel the wind on your face?"


~Contact~ ~Guestbook~ ~Graphik Guestbook~
Mood:
nachdenklich
verwirrt

Playing right now:
Böhse Onkelz "Wenn Du Wirklich Willst"

Reading right now:
Stephenie Meyer "Biss zum Abendrot"

~Myspace~ ~Hanna~ ~Kath~ ~Ela~ ~Designer~


"If today was perfect there would be no need for tomorrow."

Ich habe mir Flügel gebaut...

Ich habe mir Flügel gebaut.
Flügel aus Federn und Wachs.

Ich bin geflogen.
Ich habe die Wolken berührt.
Ich habe mit den Sternen geplaudert.
Ich habe den Mond besucht.

Je höher ich flog, desto weiter wollte ich.

Ich wusste, dass das, was ich da tat, gefährlich war. Dass ich irgendwann umkehren müsse.

Doch ich hoffte die ganze Zeit, dass ich es schaffen könne.

Nur dieses eine mal.

Ich glaubte immer wieder etwas gesehen zu haben, was mich vorantrieb.

Ein kleiner Funke. Ein schwaches Licht.

Doch die Stimme in meinem Inneren warnte mich.

Immer und immer wieder.

Ich solle umdrehen. Es wäre zu gefährlich.

Doch ich flog weiter.

Immer die Sonne im Blick.

Und jetzt?!

Jetzt falle ich…

Mein Ziel selbst hat das Wachs zum schmelzen gebracht.

Kalter, beißender Wind umweht mein Gesicht.

Er brennt.

Treibt mir Tränen in die Augen.

Es fühlt sich an, als würde jemand mit tausend kleinen Nadeln auf mich einstechen.

Es tut so weh.

Es tut so weh zu wissen, dass ich mich überschätzt habe. Dass ich niemals die Sonne berühren werde.

Es tut so weh zu wissen, dass ich es die ganze Zeit gespürt habe. Gespürt habe, dass ich mein Ziel niemals erreichen werde.

Es tut so weh zu wissen, dass ich den Zeitpunkt verpasst habe. Den Zeitpunkt, heil zur Erde zurück zu kehren.

Doch am meisten schmerzt es zu wissen, dass die Sonne auch weiterhin scheinen wird.

Der kalte, beißende Wind verschafft mir jedoch auch Klarheit.

Er tut gut.

Wirkt befreiend.

In mir brennt eine Flamme…Ein Wunsch - Der Wunsch, ein Teil der Sonne zu werden.

Doch er wird diese auslöschen…

Früher oder später wird der Wind die Flamme auslöschen…

Ich weiß nicht, wie lange ich fallen werde.

Ich weiß nicht, was mich am Boden erwarten wird. 

Aber ich weiß, es wird jemand da sein.

Vielleicht nicht um mich aufzufangen. - Ich möchte nicht aufgefangen werden. Ich möchte den Aufprall spüren. Möchte spüren, dass ich wieder auf der Erde angekommen bin.

Aber es wird jemand da sein, der mich aufhebt.

Mich in den Arm nimmt.

Meine Wunden pflegt.

Mich tröstet.

Für mich da ist.

Ich weiß, es wird nicht einfach sein.

Aber irgendwann einmal werde ich in die Sonne blicken können, ohne diesen unglaublichen Schmerz fühlen zu müssen.

Und dann werde ich sie anblicken, lächeln und mich an ihrer Wärme erfreuen können.



7.3.09 10:37
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de